Diskitude

Diskitude 1.0

Speicherplatz-Analyse ohne großen Aufwand

Diskitude analysiert den Speicherplatzverbrauch von Laufwerken und Ordnern. Die Ergebnisse zeigt die kostenlose Software in Form interaktiver Kuchengrafiken an. Die kleine Freeware kommt ohne Installation aus und belegt gerade einmal zehn Kilobytes. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • einfach zu bedienen
  • kommt ohne Installation aus und verbraucht kaum Speicherplatz
  • navigierbare Grafiken
  • öffnet per Mausklick den Windows Explorer an der entsprechenden Stelle

Nachteile

  • Analyse-Ergebnisse lassen sich nicht speichern
  • erneuter Scan nach jedem Programmstart

Gut
7

Diskitude analysiert den Speicherplatzverbrauch von Laufwerken und Ordnern. Die Ergebnisse zeigt die kostenlose Software in Form interaktiver Kuchengrafiken an. Die kleine Freeware kommt ohne Installation aus und belegt gerade einmal zehn Kilobytes.

Nach dem Start von Diskitude wählt man das zu überprüfende Laufwerk oder einen gewünschten Ordner aus. Es folgt ein mehrere Sekunden dauernder Scanvorgang, bevor Diskitude den Speicherplatzverbrauch der untersuchten Verzeichnisse als blaue Kuchengrafik ausgibt. Dabei entspricht die Größe des jeweiligen Kreisausschnittes dem relativen Platzverbrauch.

Klickt man in Diskitude mit der linken Maustaste auf einen dargestellten Ordner, öffnet sich der Windows Explorer an der zugehörigen Stelle. Mit der rechten Taste navigiert man durch die entsprechenden Hierarchieebenen der Ordnerstruktur.

Fazit Diskitude punktet Dank unglaublich geringer Programmgröße von gerade einmal zehn Kilobytes. Zudem muss man die Freeware nicht installieren. Die Benutzerführung ist selbsterklärend und beschränkt sich auf das Wesentliche. Leider scannt Diskitude jedes Mal die zu überprüfenden Ordner aufs Neue. Zudem lassen sich die Ergebnisse der Analyse nicht abspeichern.

Diskitude

Download

Diskitude 1.0